Geburtsvorbereitungskurs – Was Schwangeren darüber wissen müssen
Seite auswählen
Rückbildungsgymnastik

Geburtsvorbereitungskurs – fit für machen für die ENtbindung

Warum auch Du einen Geburtsvorbereitungskurs machen solltest

Warum ein Geburtsvorbereitungskurs so wichtig ist? Stell Dir vor, Du müsstest zu einer schwierigen Prüfung, die extrem wichtig für Deinen weiteren Lebensweg ist. Du hast keine keine Ahnung davon, was Dich in der Prüfung erwartet. Würdest Du Dich bei dem Gedanken wohlfühlen?

Genauso ist es auch bei der Geburt Deines Babys. Die Zeit der Schwangerschaft solltest Du daher nutzen, um Dich intensiv mit der bevorstehenden Geburt auseinander zu setzen. Denn wenn Du weisst, was Dich erwartet, kannst Du der Entbindung Deines Babys gleich viel gelassener entgegen sehen.

Auch wenn es leider immer noch Schwangere gibt, die keinen Geburtsvorbereitungskurs machen, so ist eine fundierte Vorbereitung auf die Entbindung noch immer extrem wichtig. Und dabei geht es nicht nur um die körperliche Vorbereitung auf die Geburt, sondern auch um die die geistige. Denn eine Schwangerschaft ist ja für jede Frau irgendwann mal eine völlig neue Situation, ja sogar eine Ausnahmesituation. Und in einer solchen Situation treten natürlicherweise viele Fragen und Unsicherheiten auf. Und genau darum geht es in einem guten Geburtsvorbereitungskurs.

Hier möchte ich einige Fragen rund um den Geburtsvorbereitungskurs klären und mit einigen Mythen ausräumen.

Wer kann teilnehmen?

Für wen ist ein Geburtsvorbereitungskurs wichtig?

Ein Geburtsvorbereitungskurs richtet sich sowohl an Frauen, die ihr erstes Baby erwarten, aber auch an Schwangere, die bereits ein oder mehrer Kinder haben. Da jede Schwangerschaft etwas anders verläuft, erhalten auch Frauen, die bereits Mutter sind in einem Geburtsvorbereitungskurs immer wieder wertvolles Wissen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett.

Auch für den Partner kann ein Geburtsvorbereitungskurs viele Vorteile bringen. Schließlich spielen auch die werdenden Väter eine große Rolle bei der Entbindung. Im Geburtsvorbereitungskurs lernen die Väter, wie sie ihre Partnerin bei der Geburt ihres Kindes unterstützen können. Dazu werden entweder spezielle Partnerkurse zur Geburtsvorbereitung angeboten, bei denen die Väter an jeder Stunde teilnehmen, oder ein Kurs enthält nur bestimmte Stunden, an denen die Männer anwesend sind.

Deshalb sollte es keinen Grund geben, bei jeder Schwangerschaft an einem Geburtsvorbereitungskurs teilzunehmen und sich neu zu informieren und fit für die Geburt zu machen. Vielleicht war ja bei dem ersten Kurs der Partner gar nicht dabei und für ihn ist es absolutes Neuland?! Dann kann er vielleicht wenigstens jetzt zur Teilnahme an einem Geburtsvorbereitungskurs bewegt werden. Schließlich hat auch er seinen Teil zur Schwangerschaft beigetragen und möchte sich jetzt in der Schwangerschaft und unter der Geburt mit einbringen. Auch für werdende Väter verändert sich vieles – gut, wenn sie dann über die wichtigen Themen Bescheid wissen.

Kann oder will der Partner partout nicht teilnehmen, kann auch eine andere wichtige Bezugsperson der Schwangeren teilnehmen. Oft ist dies eine gute Freundin oder die eigene Mutter. Gerade, wenn diese Person auch unter der Geburt dabei sein soll, empfiehlt es sich, dass sie auch vorher am Geburtsvorbereitungskurs teilnimmt.

Fazit

Zur Teilnahme an einem Geburtsvorbereitungskurs gibt es gleich mehrere gute Gründe:

  1. Vorbereitung des Körpers auf die Geburt
    „Wieso muss ich meinen Körper auf die Geburt vorbereiten? Das macht er doch ganz von alleine“ – Jein 🙂 Auch wenn der weibliche Körper aufgrund der Evolution natürlich beste Voraussetzungen für die Geburt eines Babys mit sich bringt, so müssen wir ihn dennoch ein wenig dabei unterstützen. Das haben Frauen letztlich schon immer getan, aber vieles von dem, was Frauen in den vergangenen Jahren (eigentlich Jahrzehnten und Jahrhunderten) zur Geburtsvorbereitung fast instinktiv getan haben, geht uns in der heutigen Gesellschaft mehr und mehr verloren. Dieses Wissen, körperliche Übungen und die Anwendung von verschiedenen Mitteln zur Erleichterung der Entbindung werden in einem guten Geburtsvorbereitungskurs vermittelt.
  2. Seelische Vorbereitung auf die Entbindung
    Eine Schwangerschaft ist nicht nur für den Körper der Frau sehr anstrengend, auch die Psyche muss in den Monaten der Geburt ganz schön etwas aushalten. Da tauchen plötzlich Fragen im Kopf der Schwangeren auf, mit denen man sich als Frau nie vorher beschäftigen musste. „War es die richtige Entscheidung mit dem Baby?“, „Wird alles gut gehen und mein Baby gesund zur Welt kommen?“, „Wie verkraftet meine Partnerschaft die neue Situation mit Baby?“ – Überall tauchen große Unsicherheiten auf. Und das ist ganz verständlich – muss aber nicht so sein. In einem guten Geburtsvorbereitungskurs werden die Themen besprochen und Ansätze und Methoden zum Abbau von Ängsten rund um die Schwangerschaft gelernt. 

  3. Vorbereitung des Partners auf die Entbindung
    Ja, auch für den Partner ist eine Schwangerschaft ein Ausnahmezustand 🙂 Plötzlich dreht sich das Leben nicht mehr nur um euch als Paar, sondern die Partnerin muss zukünftig mit jemandem geteilt werden – eurem Baby 🙂 Außerdem verändert sich der Körper der Frau, die Laune der werdenden Mama ist manchmal sehr merkwürdig und der Kreißsaal ist den meisten Männern auch erstmal nicht geheuer. Deshalb finden in einem Geburtsvorbereitungskurs auch die Männer ihren Platz und erhalten die wichtigsten Infos rund um die Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit mit Baby

Darauf solltest Du achten

Inhalte eines guten Geburtsvorbereitungskurses

Im Wesentlichen geht es in meinen Geburtsvorbereitungskursen – sowohl in meiner Hebammenpraxis, als auch im Onlinekurs – um alle wichtigen Themen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett. Je nachdem, wie eine andere Hebamme ihren Geburtsvorbereitungskurs konzipiert hat, kann die Gewichtung der Themen etwas unterschiedlich sein. Möchte man über spezielle Themen informiert werden, so bietet es sich an, sich vor der Anmeldung zum Kurs bei der Hebamme genau über die Kursinhalte zu informieren. Im Idealfall gibt es im Geburtsvorbereitungskurs auch offene Fragerunden, in denen die Teilnehmerinnen individuelle Fragen stellen können.

Themen, die in einem guten Geburtsvorbereitungskurs immer besprochen werden sollten sind beispielsweise:

Entwicklung des Babys 

Von der Befruchtung der Eizelle bis zur Geburt vergehen zwar nur 9 Monate, in dieser Zeit passiert aber unglaublich viel. Im Geburtsvorbereitungskurs wird erklärt, wie sich das Baby entwickelt, was in welchen Schwangerschaftswochen besonders wichtig ist und wie eine gesunde Entwicklung des Babys gefördert werden kann.

Körperliche und seelische Veränderungen in der Schwangerschaft

Nicht nur das Baby verändert sich, auch der Körper der werdenden Mutter passt sich den neuen Anforderungen perfekt an. Im Geburtsvorbereitungskurs wird geklärt, welche Rolle die Schwangerschaftshormone spielen und wie sie Körper und Geist von Schwangeren verändern.

Übungen zur Erleichterung der Geburt

Mit speziellen Übungen lässt sich der Körper hervorragend auf die Geburt des Babys vorbereiten. Dabei geht es darum, den eigentlichen Geburtsvorgang so leicht wie möglich zu gestalten. Wer hier gut aufpasst, kann sich mit den Übungen zu Hause noch zusätzlich fit machen.

Training für die allgemeine Fitness

Körperliche Fitness ist für Schwangere sehr wichtig. Hierbei geht es nicht nur um Kondition, sondern auch um Beweglichkeit und Flexibilität.

Besonderheiten in der Ernährung in der Schwangerschaft

Auch die Ernährung in der Schwangerschaft ist im Geburtsvorbereitungskurs ein Thema. Denn gerade hierbei gibt es immer noch viel Unwissen und es sind viele Mythen im Umlauf.

Do’s and Don’ts in einer Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, klar, oder? Dass heisst auch, dass man sich als Schwangere nicht im Watte packen muss und die nächsten Monate auf der Couch verbringen soll. Dennoch gibt es einige NoGos in der Schwangerschaft, die im Geburtsvorbereitungskurs erläutert werden sollten.

Gebärpositionen

Die bekannteste Gebärposition ist sicherlich die Rückenlage – schließlich sieht man sie in nahezu jeder Fernsehserie oder in jedem Spielfilm, in dem es um eine Geburt geht. Dabei gibt es noch viele andere Gebärpositionen, in denen man sein Baby auf die Welt bringen kann. Und viele davon sind physiologisch wesentlich besser geeignet, als die bekannte Rückenlage.

Rolle des Partners unter der Geburt

Der Partner hat während der gesamten Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett eine besonders wichtige Aufgabe: Er unterstützt seine Frau körperlich und psychisch. Wie und warum wird im Geburtsvorbereitungskurs erklärt.

Abläufe im Krankenhaus und dem Kreißsaal

Normalerweise geht niemand gerne ins Krankenhaus – als Schwangere ist man aber oft froh, wenn man den Kreißsaal endlich erreicht hat. Aber wie geht es dann weiter? Welche Untersuchungen werden gemacht? Was, wenn es doch noch gar nicht losgeht? Infos über alle Abläufe gibt es im Geburtsvorbereitungskurs.

Arten der Entbindung

Wann spricht alles für eine spontane Geburt? Und in welchen Fällen sollte man lieber einen Kaiserschnitt in Betracht ziehen?

Pränataldiagnostik

Bereits im Mutterleib können eine Vielzahl an Untersuchungen durchgeführt werden. Nicht alle davon sind ganz ungefährlich. Aber was ist nötig, was empfehlenswert und was vielleicht einfach nur unnötig? Der Vorbereitungskurs klärt darüber auf.

Erstausstattung für das Baby

Endlich mal wieder ausgiebig shoppen gehen – aber diesmal nicht für sich selbst, sondern fürs Baby. Doch was braucht man wirklich? Was ist unnützer Quatsch und welche guten Tipps gibt es sonst noch?

Nicht zuletzt ist ein Geburtsvorbereitungskurs gut um Ängste auf beiden Seiten abzubauen. Den Männern die Angst zu nehmen während der Geburt bewusstlos umzukippen und den Frauen die Angst vor der völligen Hilflosigkeit zu nehmen.  Ich kann nur jeder Frau empfehlen einen solchen Kurs zu machen und in das Abenteuer Geburt mit ganzem Herzen einzutauchen – einen Schwimmkurs haben wir doch auch alle gemacht, bevor wir losgeschwommen sind.

Manche Frau denkt  auch, die Hebamme im Kreißsaal hat die Möglichkeit wichtige Kursinhalte während der Geburt zu vermitteln. Das funktioniert auf keinen Fall, denn während der Wehen bist Du für solche Infos kaum aufnahmefähig und manches muss auch geübt werden. Von daher ein klares „Mach es“ von meiner Seite, wenn es um die Frage geht „Geburtsvorbereitung ja, oder nein!“

Jetzt wirds Praktisch

Welche Übungen enthält ein Geburtsvorbereitungskurs

Kein Geburtsvorbereitungskurs ohne praktische Übungen 🙂 Das, was manchmal ein wenig lächerlich und esoterisch aussieht, hat aber durchaus seine Daseinsberechtigung. In meinem Geburtsvorbereitungskurs geht es besonders um folgenden Arten der Übungen:

Übungen zur Erleichterung der Geburt

Was kann man tun, damit der eigentliche Geburtsvorgang so einfach und schmerzfrei wie möglich wird?

Atemtechniken

Daher kommt der Name „Hechelkurs“ 🙂 Aber der spöttische Spitzname täuscht gewaltig darüber hinweg, wie extrem wichtig die Atmung unter der Geburt ist. Für die Schwangeren ist es super wichtig, hier genau aufzupassen und die Übungen gut zu verinnerlichen. Denn unter der Geburt wird die Hebamme wenig oder gar keine Zeit haben die Übungen erneut zu erklären, da muss einer Schwangere schon vorher ihre Hausaufgaben machen und die  Atemübungen bis zur Geburt verinnerlicht haben.

Fitnessübungen

Eine fitte Schwangere entbindet wohl deutlich leichter als eine Schwangere, die bereits nach wenigen Wehen völlig aus der Puste ist. Deshalb sind in einem Geburtsvorbereitungskurs auch Übungen zur Kräftigung der Kondition und des Allgemeinzustandes wichtig.

Erlernen von Geburtspositionen

Hier sind Trockenübungen angesagt. Die Schwangeren erlernen hautnah die Vor- und Nachteile der einzelnen Gebärpositionen und können sich schon mal einen persönlichen Favoriten aussuchen. Auch wichtig für den Partner, da er lernt, wie er seine Frau unter der Geburt in den einzelnen Positionen am besten unterstützen kann.

Übungen für die Zeit nach der Geburt

Auch wenn die Rückbildungsübungen erst in einem separaten Kurs einige Wochen nach der Entbindung besprochen werden, gibt es meistens im Geburtsvorbereitungskurs einen Ausblick darauf und es wird gezeigt, warum die Rückbildungsgymnastik nach der Geburt so wichtig für die Gesundheit der Mutter ist.

Rechtzeitig beginnen

Ab wann solltest Du Deinen Geburtsvorbereitungskurs machen?

Der Beginn Deines Geburtsvorbereitungskurses sollte so gelegt werden, dass er etwa bis zur 36. Schwangerschaftswoche abgeschlossen ist. Warum? Da ja eine Schwangerschaft zwar „offiziell“ 40 Wochen dauert, aber das Baby ja oft schon ein paar Tage oder Wochen früher zur Welt kommt. Da wäre es nicht ideal, wenn wichtige Kurseinheiten zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht absolviert sind. Wer etwa in der 28. – 30. Schwangerschaftswoche mit dem Kurs beginnt, sollte normalerweise seine Geburtsvorbereitung bis zur 36. SSW abgeschlossen haben.

Bei der Buchung des Kurses ist es sinnvoll, sich bereits frühzeitig um einen Platz im gewünschten Geburtsvorbereitungskurs zu kümmern. Gerade die beliebten und guten Kurse sind oft schnell voll und es muss ggf. ein anderer, Kurs belegt werden als gewünscht. Deshalb: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Die Dauer des Geburtsvorbereitungskurses beträgt normalerweise 14 Kursstunden. Wie genau diese verteilt werden, legt die Kursleitung fest. Häufig werden in insgesamt 7 Wochen jeweils 2 Doppelstunden angeboten – aber auch eine andere Verteilung ist denkbar. Ein Crash-Kurs findet dagegen als sehr kompakter Kurs an einem Wochenende statt.

Mein Online-Kurs zur Geburtsvorbereitung bietet Dir totale Flexibilität, da Du bestimmst, wann Du die einzelnen Einheiten mitmachst.

 

Ort für Geburtsvorbereitung

Wer bietet einen Geburtsvorbereitungskurs an?

Geburtsvorbereitungskurse werden beispielsweise von Hebammen, Geburtshäusern oder auch von den Entbindungsstationen der Kliniken angeboten. Üblicherweise dauert ein Kurs insgesamt etwa 14 Stunden, oftmals also zum Beispiel 7 x 2 Stunden oder ähnlich. Zusammen mit Fahrtzeiten, Parkplatzsuche etc. kommt noch etwas Zeitaufwand dazu. Hast Du einfach wenig Zeit in Deinem Alltag und möchtest Dir die Zeit frei einteilen? Schau‘ Dir doch mal meinem Online-Geburtsvorbereitungskurs an. Hier erhältst Du genau das Wissen, die Übungen und Tipps, wie im Geburtsvorbereitungskurs in meiner Hebammenpraxis.
Bei Deinem Geburtsvorbereitungskurs solltest Du großen Wert auf eine fundierte, und fachlich gut ausgebildete Kursleitung legen. Wenn eine Hebamme Deinen Kurs leitet, kannst Du Dir sicher sein, dass sie über die richtige Ausbildung, die Erfahrung in der Geburtshilfe und Schwangerenbetreuung hat, die für Dich und Dein Baby wichtig sind.

Kassen übernehmen meistens

Was kostet ein Geburtsvorbereitungskurs?

Für gesetzlich versicherte Schwangere übernehmen die Krankenkasse in Deutschland grundsätzlich die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs (In Österreich beispielsweise müssen die Schwangeren den Kurs selber zahlen). Ist die Schwangere privat versichert lohnt vorab ein Blick in die Vertragsbedingungen bzw. ein Telefonat mit der Versicherungsgesellschaft. Denn bei privaten Kassen ist eine Kostenübernahme nicht unbedingt zwingend möglich. In Ballungsräumen kommt es immer wieder vor, dass Hebammen aus der Abrechnung mit den Krankenkassen aussteigen und jede ihrer Leistungen (also auch der Geburtsvorbereitungskurs) erst einmal selbst gezahlt werden muss. Anschließend kann die Rechnung der Krankenkasse vorgelegt werden – mit der Bitte um Erstattung. Dazu ist die Kasse jedoch nicht verpflichtet. Deshalb lohnt es sich, vorher einmal bei der Kursleitung nachzufragen, wie die Abrechnung läuft.

Der Partnerbeitrag für den Geburtsvorbereitungskurs ist ebenfalls erst einmal selbst zu zahlen. Er beträgt etwa 60 – 120 €, je nach Region, in der der Kurs stattfindet. Einige Krankenkassen erstatten diesen Betrag anstandslos, leider nicht alle. Auch hier lohnt es sich vorher bei der Kasse einmal nachzufragen.

Dennoch: Ein guter Geburtsvorbereitungskurs sollte nie von der Frage nach einer Kostenübernahme durch die Krankenkasse abhängig gemacht werden. Selbst wenn eine Kasse für einen bestimmten Kurs nicht bezahlen will, sollte sich die Schwangere gut überlegen, ob sie deswegen auf ein bestimmtes Programm zur Geburtsvorbereitung verzichten möchte.

Auch für meinen Online-Geburtsvorbereitungskurs erstatten die gesetzlichen und privaten Kassen oft den Teilnehmerinnen die Kursgebühr. Wenn Dir eine Übernahme ganz wichtig ist, frage am besten kurz vorher bei Deiner Kasse nach.

Bequem ist’s am besten

Was zieht man zu einem Geburtsvorbereitungskurs an?

Mit der Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung von der Hebamme. Darin sind alle Kurstermine und Details zum gewählten Kurs enthalten. Wichtig: Die Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs ist verbindlich! Mal eben wieder absagen oder ein paar Stunden ausfallen lassen geht nicht. In der Regel sind diese nicht besuchten Stunden von der Schwangeren selbst an die Hebamme zu zahlen, da die Hebamme von der Krankenkasse nur für die Stunden bezahlt wird, an der die Schwangere auch vor Ort war. Das ist auch nur fair, da die Hebamme den Kursplatz ja extra frei gehalten hat und sonst den eingeplanten Umsatz verliert.

Für den Geburtsvorbereitungskurs ist immer bequeme Sportkleidung empfohlen. Dies sorgt für Bewegungsfreiheit bei den Übungen und ist auch sonst einfach gemütlich. Hausschuhe, rutschfeste Socken oder Turnschläppchen sind für die Füße ideal. 

Trainingsutensilien wie Igel-Bälle, Kissen oder Fitnessmatten werden bei meinen Kursen in der Hebammenpraxis gestellt. Ein Handtuch oder eine dünne Decke als Auflage auf die Matte wird dennoch empfohlen.

Geburtsvorbereitung oft ausgebucht

Steht mir ein Kursplatz zu?

Nein, Du hast leider kein Anrecht auf einen Platz in einem Geburtsvorbereitungskurs. Sind alle Kurse in Deiner Nähe ausgebucht, kannst Du nicht teilnehmen. Schau‘ Dir aber gerne meinen Online Geburtsvorbereitungskurs an, dort bekommst Du auf jeden Fall einen Platz.

Geburtsvorbereitung bei Dir zu Hause

Entspannt durch die Schwangerschaft
Gut vorbereitet auf die Geburt
Jetzt buchen und sofort starten

    Geburtsvorbereitungskurs Online mit Hebamme Nadine Beermann

    Fit für die Geburt Deines Babys

    N
    Mit gutem Gefühl durch die Schwangerschaft

    Lerne alles, was in der Schwangerschaft wirklich wichtig ist

    N
    Fit in der Schwangerschaft

    Geburt erleichtern und beweglich bleiben

    N
    Bequem bei dir zuhause – Freie Zeiteinteilung

    Auf Deinem Smartphone, Tablet, PC oder Smart-TV

    Geburtsvorbereitungskurs Online mit Hebamme Nadine Beermann

    Fit für die Geburt Deines Babys

    N

    Mit gutem Gefühl durch die Schwangerschaft

    Lerne alles, was in der Schwangerschaft wirklich wichtig ist

    N

    Fit in der Schwangerschaft

    Geburt erleichtern und beweglich bleiben

    N

    Bequem bei dir zuhause – Freie Zeiteinteilung

    Auf Deinem Smartphone, Tablet, PC oder Smart-TV

    „Ich war richtig froh, dass ich dabei sein durfte. Du hast mir viele Ängste genommen und wurde viel entspannter.“

    Claudia / 26 Jahre / Schlüchtern 

    „Der Kurs hat echt gut getan. Wir waren gut gerüstet für die Entbindung und es lief toll. Einfach nur happy!“

    Klara / 29 Jahre / München

    „In Nadine’s Kurs habe ich mich sofort wohl gefühlt. Danke für dieses tolle Angebot :-). Jetzt mache ich auch den Rückbildungskurs bei Dir!“

    Neele M. / 27 Jahre / Bad Brückenau

    „Es war kein Geburtsvorbereitungskurs in der Nähe mehr frei. Zum Glück hat Nadine’s Kurs mich gerettet.“

    Bettina / 32 Jahre / Berlin-Mitte

    Nadine Beermann
    Hebamme & Rückbildungscoach

    An Deiner Seite als Mutmacherin, Motivatorin und Wegbegleiterin

    Man trifft mich sowohl in meiner eigenen Hebammenpraxis in der Nähe von Fulda, als auch auch Online.

    Egal wo, die Ziele sind die selben: Schwangeren den Mut und das Wissen zu geben, um souverän und sicher durch die Schwangerschaft zu gehen, Angst vor der Entbindung zu nehmen und die Geburt zu erleichtern. Frischgebackene Mütter erhalten wertvolle Begleitung in allen Fragen rund ums Baby und können Body und Beckenboden mit meinem effektiven PowerRückbildungs-Konzept wieder ganzheitlich fit machen.

    Hast Du Fragen zu mir oder meinen Kursen? Schreib' mir an info@nadine-beermann.de

     

    Hebammentipps für die 

    Schwangerschaft

    Rückbildungskurs online
    Geburtsvorbereitung

    Beckenendlage - Adieu Traumgeburt?

    Artikel lesen

    Rückbildungskurs online
    Schwangerschaftsdiabetes

    das kannst Du jetzt gegen Diabetes tun

    Artikel lesen 

    Rückbildungskurs online
    Gut oder gefährlich?

    Bewegung und Sport in der Schwangerschaft

    Artikel lesen 

    Rückbildungskurs online
    Klare Entscheidung?!

    Entbindung per Kaiserschnitt - Ja oder Nein?

    ▶▶Artikel lesen 

    Rückbildungskurs online
    Geburtsvorbereitungskurs

    Gute Gründe für einen Geburtsvorbereitungskurs

    Artikel lesen 

    Rückbildungskurs online
    Lustlos und kaputt?

    Warum Schwangere oft so hundemüde sind

    ▶▶Artikel lesen 

    Geburtsvorbereitung Online
    Jetzt zum gratis Testkurs anmelden

    Yes! Du bist dabei! Checke jetzt Dein Mailpostfach und bestätigt Deine Mailadresse